Gemeinsam stark im Dieselskandal!

Top-Informationen und kostenlose Erstberatung.

T5 und der Öltod

Kommentare

Michael Nagel

Endlich nimmt sich auch hier mal jemand dieses Falles an. Was VW da mit seiner Kundschaft treibt sollte jedem, aber auch wirklich jedem, endlich die Augen öffnen. Dieser Konzern jagt von einem Skandal in den nächsten und anstatt endlich mal Fehler einzugestehen und seinen Kunden die Hand zu reichen, wird weiter ignoriert und gelogen.

Selbst mit seinen treuesten Kunden, den Bulli-Fahrern, wird im Falle T5 Öltod ( und der T6 Diesel kommt auch noch dran, wartet es ab ) umgegangen wie mit dem letzten Dreck. Seit Jahren kennt VW das Dilemma des AGR-Kühlers beim 180PS TDI. Weder an die Kunden noch an die eigenen Händler ging je eine Warnung. Selbst Kulanzanträge werden seitens VW abgelehnt, wohl wissend dass jeder Besitzer eines T5 180PS mit einem sicheren Motortod umherfährt.

An den Verkauf des T5 ist schon lange nicht mehr zu denken, da jeder Käufer das Problem mittlerweile kennt und selbst hauseigene VW-Händler das Fahrzeug gar nicht mehr in Zahlung nehmen.

Und dann stellt sich der Chef dieses Konzerns noch vor die Presse und fordert Förderprogramme für den Autoverkauf von unserer Regierung. JA. GERNE. Aber nicht für Fahrzeuge dieses gottverlogenen Haufens aus Wolfsburg.

Kauft Euch Autos. Auf jeden Fall. Der Markt ist jetzt im Moment für Käufer besser denn je durch Corona. ABER lasst diesen Konzern links liegen.